#16 Wie Du Klarheit für Dich gewinnen kannst.

Coaching-Tool um Entscheidungen zu treffen



In diesem Blog erfährst Du:


✨ Wie Du Deine innere Weisheit anzapfen kannst

✨ Was Du tun kannst, wenn Du Dich nicht entscheiden kannst

✨ Welche einfache Methode Dir hilft Klarheit zu finden

✨ Warum Du manchmal in Kreisläufen fest steckst



Es gibt immer 4 Möglichkeiten


Kennst Du das auch, wenn Du manchmal einfach nicht weißt, was Du willst oder wofür Du dich entscheiden sollst? Es gibt zwei Dinge, die im Raum stehen und einfach keine Lösung? Du rennst seit Wochen oder Monaten damit durch die Gegend und es gibt für beide Seiten gleichviel Vor- und Nachteile? Oder Du siehst für Dich einen schmerzlichen Verlust, wenn Du Dich für eines von beiden entscheidest, egal für welche Seite? Es gibt kein Vor- und Zurück, Du fühlst Dich blockiert und dieser ewige Kreislauf in Deinem Kopf raubt Dir Energie? Du möchtest unbedingt endlich Klarheit für Dich?


Dann kann Dir vielleicht die folgende Methode aus dem Coaching helfen! Sie entstammt einer Lehre aus dem Buddhismus, nach Nagarjuna, die besagt, dass es immer 4 Möglichkeiten gibt:


  1. Alles ist wirklich.

  2. Alles ist unwirklich.

  3. Alles ist sowohl wirklich, als auch unwirklich

  4. Alles ist weder wirklich, noch unwirklich.

...Selbst dies nicht und selbst das nicht...


Es ist bewiesen, dass wir am Tag 60 000 bis 70 000 Gedanken haben. Die meisten davon sind uns nicht bewusst. Wobei etwa 90% der Gedanken die gleichen sind wie am Tag davor.


Durch die immer gleichen Gedanken treffen wir jeden Tag die gleiche Wahl, verhalten uns gleich, machen die gleichen Erfahrungen und erleben die gleichen Emotionen wie am Tag davor. Gelingt es uns diese Fixierung zu durchbrechen, kann etwas neues entstehen.


Nagarjuna wollte Den Menschen auf Grundlage seiner Beobachtungen in der Welt eine Methode liefern, um die Gedanken zu hinterfragen und somit aus den Kreisläufen im eigenen Kopf heraus zu kommen und eine andere Ebene zu erreichen. Diese Methode ist seine Lehre von der Leere.


Nagarjunas Ziel war es durch die Anwendung seines Modells Schwachstellen in unserem Denksystem aufzuzeigen, die einer wahren Erkenntnis entgegenstehen.