"Was ist Yoga?"

Aktualisiert: Mai 14

Yoga ist bei uns im Westen vor allem in Form der Asanas (Körperübungen) angekommen, was schon sehr sehr toll ist aber Yoga ist noch so viel mehr!

Yoga ist eine Lebensweise, eine Empfehlung, ein Übungsweg, ein Coaching mit Tools, die Dir dabei helfen ganz bei Dir an zu kommen und Dich innerlich zu dem zu entfalten, was Du bist. Yoga hilft Dir zum Ursprung zurück zu finden, zu Ruhe, Gelassenheit, Freude, Klarheit und Stärke, dem Power Paket in Dir, aus dem Du ein Leben in vollem Bewusstsein und aus Deinem Wesens-Kern heraus führen kannst. Yoga möchte Dir dabei helfen ein intuitives Verstehen zu erlangen, wer Du wirklich bist. Das macht Yoga mit kraftvollen Methoden und Schritten, die aufeinander aufbauen und ineinander greifen und dich dabei an die Hand nehmen. Yoga befreit Dein "Monkey-Mind", deine Gedanken, die von A nach B springen, von Ast zu Ast, wie ein kleiner Affe.


Patanjali, ein indischer Weiser, hat dazu vor 2000 Jahren einen der bekanntesten und angesehensten Grundlagentexte des Yoga geschrieben, das Yoga-Sutra (Sutra=Faden, Leitfaden). Er beschreibt Yoga so: 》yogas citta vritti nirodaha《, das bedeutet:

》Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen (nirodha) der Aktivitäten des Geistes (citta vritti).《


Aber was sind nun die einzelnen Schritte und wie schaffe ich es auf Dauer meine Kraft körperlich UND mental aufzubauen und zu halten?


So kommst Du langfristig wieder in Deine Kraft durch Yoga, mit dem 8-Gliedrige-Weg nach Patanjali, die "Tools":


1. Selbstkontrolle und Ethik im Umgang mit anderen (Yamas)

Helfen dabei Dich von Dingen zu befreien, die Dir selbst aber auch anderen schaden.


>Ahimsa (Gewaltlosigkeit)

"Wie rede ich mit anderen? Was tue ich im Außen? Wie gehe ich mit Menschen und Tieren um? Wie kann ich friedlicher und liebevoller mit anderen Lebewesen sein?"

>Satya (Wahrhaftigkeit)

"Wie kann ich mit mir selbst und anderen ehrlich sein, ohne verletzend zu sein? Wie kann ich mir selbst auch unangenehme Dinge und Fehler eingestehen? Wann ist es besser zu schweigen? Wie kann ich bewusster mit meinen Worten und Gedanken umgehen? Was möchte ich wirklich im Leben? Was sind meine Einstellungen und Meinungen und welche habe ich vielleicht nur übernommen?"

>Asteya (Stehlen)

"Wie gehe ich mit dem Eigentum von anderen um und was bedeutet Besitz und Stehlen für mich? Wie kann ich anderen das lassen, was ihnen und zu ihnen gehört? Wie gehe ich mit mir anvertrauten Gedanken und Dingen und der Zeit von anderen um?

>Brahmacharya (Mäßigung)

"Wie schaffe ich es mein Leben und meine Beziehungen zu Menschen so zu gestalten, dass sie auf meinem Weg zu innerem Wachstum und tieferem Verständnis förderlich sind? Wie kann ich in allen Dingen ausgewogener leben?"

>Aparigraha (Nicht anhaften, nicht horten, nicht begehren)

"Wie kann ich mich auf das Wesentliche konzentrieren? Wie schaffe ich es mich vom Konsum und Anhäufen von Dingen als vermeidliche Glücks-Quelle zu befreien? "


2. Selbstdisziplin und Ethik im eigenen Lebensstil (Niyamas)

Helfen dabei Dich selbst zu beobachten und zu reflektieren und lassen dich so erleben, dass die eigene Zufriedenheit nur aus dem Inneren entsteht und nicht von äusseren Umständen abhängt.


>Shauca (Reinlichkeit)

"Welche toxischen Lebensmittel und Beziehungen konsumiere ich vielleicht, die mir nicht gut tun? Wie rede ich im inneren mit mir selbst? Was denke ich über mich? Wo kann ich auch einen inneren "Haus-Putz" starten?"

>Santosha (Zufriedenheit)

"Wie kann ich mit mir zufrieden sein? Was brauche ich um zufrieden zu sein? Wie kann ich auch das um mich herum und in mir annehmen, was mir nicht gefällt?

>Tapas (Disziplin, Durchhaltevermögen, Feuer)

"Wie kann ich an etwas dran bleiben und meinen inneren Schweinehund überwinden? Wie kann ich mich von etwas fern halten was mir selbst nicht gut tut?"

>Svadhyaya (Selbstreflexion)

"Wo stehe ich jetzt? Wohin bringt mich mein jetziges Verhalten? Was will ich eigentlich wirklich? Wie kann ich mich innerlich erweitern und wachsen?"

>Ishvarapranidhana (Gottvertrauen, Hingabe)

"Wie kann ich loslassen und vertrauen, dass für mich gesorgt ist? Wie kann ich mich mit der Spiritualität in mir verbinden?"



3. Körper Übungen (Asanas)

Asanas waren im Yoga ursprünglich dazu da um beim Meditieren länger sitzen zu können. Aber Du kannst damit auch super deine Selbstdisziplin, Deinen Fokus, Deine Beherrschung der Sinne, Deine Konzentration trainieren und noch mehr mit einbauen, was unter den anderen Punkten steht und darum schätze ich die Körperübungen selbst auch sehr!


4. Atemkontrolle (Pranayama)

Du kannst die Atmung auf ganz verschiedene Weise benutzen, indem du unterschiedliche Techniken anwendest, um ruhiger zu werden, Dich mit Energie auf zu laden oder um Dir eine bessere Konzentration und Fokus zu ermöglichen.


5. Beherrschen der Sinne (Pratyahara)

Das ist der Rückzug der Sinne in Deinen Körper, was auf die Atemtechniken folgt und die es dir jetzt ermöglicht haben einfach deine ganze Aufmerksamkeit nach innen zu bringen. Und wo Deine Aufmerksamkeit hin geht, da fließt auch die Energie hin und so kannst Du Deine Kraft wieder in Dir bündeln.


6. Konzentration (Daharana)

...was Dich zum nächsten Punkt bringt, nämlich Deine Konzentration zu lenken. Das kannst Du lernen, indem Du ein Mantra benutzt auf das zu Deine Konzentration wie einen Laser richtest, wie auf einen Körperteil oder Deine Atmung.


7. Meditation (Dhyana)

...und damit wären wir bei der Meditation, die der Kern des Yoga ist, in der Du still in Dir ruhst und durch die sich Dein Bewusstsein erweitern kann. Alle Punkte hier vor, sind Vorbereitungen um dahin zu kommen.


8. Innere Befreiung und Entfaltung des höheren Selbst (Samadhi)

Der letzte Schritt, auf dem Weg des Yoga, ist dann der Zustand, in dem Du Dich innerlich ganz geöffnet hast und Dein innerer Kern sich entfalten kann, Dein Ursprung, Deine Göttlichkeit. Die Verbindung und das tiefe Verständnis zu allem was ist. Die indischen Lehren sagen dazu Erleuchtung.


...aber mach Dich hier bitte nicht verrückt an diesem Punkt! Es geht immer um den Weg, auf dem es unfassbar spannend ist sich selbst kennen zu lernen und einfach Stück für Stück zu wachsen und zu merken wie Du in Dir auf machst und faszinierende Dinge aus Dir heraus kommen, von denen Du nie dachtest, dass sie in Dir sind... um dann jedes mal fest zu stellen, dass es NOCH weiter geht und NOCH cooler wird!

Ich finde das reicht erst mal! :-)


Wenn ich diesen Weg mit anderen Methoden vergleiche, die es gibt um innere Balance zu finden, dann gibt es hier auf jeden Fall viele Parallele und alle diese Wege sind hilfreich und großartig! Der Kern bleibt der selbe und es ist schön, dass es hier viele verschiedene "Sprachen" und wundervolle Menschen gibt, die ihr Wissen und ihre Erfahrung, zusammen mit ihrer ganz individuellen Art, teilen, weil für jeden was anderes passt um sich auf den Weg zu machen, zu mehr innerer Ruhe, Frieden, Freiheit und Liebe.


So, spread your light and share!


Namasté





Nächstes Mal : "Wie Du durch Yoga wieder in Deine Kraft findest":


>"Was Du jetzt gleich gezielt tun kannst, wenn Du gerade ein Energie-leg hast und wieder körperliche und geistige Stärke aufbauen möchtest!"<


________________________


>>Teile mir gerne mit, was Dich interessiert und worüber Du gerne mehr lesen magst.<<

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns über

Instagram www.instagram.com/kikiluhmer/

Facebook www.facebook.com/kikiluhmer/

Youtube https://www.youtube.com/ch/UCvy2UzX5bhKTOchCyDVMC5w?view_as=subscriber

Pinterest https://www.pinterest.de/Kikiluhmer/

connecten.

Und ich freue mich RIESIG, wenn Du mir eine positive Bewertung hinterlässt und meine Seite abonnierst, damit hilfst Du mir sehr um noch mehr Menschen zu erreichen und sie dabei zu unterstützen in ihre Kraft zu kommen um ein glückliches, erfolgreiches Leben zu erschaffen!!!

Wenn Du gerne mit mir live Yoga machen möchtest und die Asanas üben magst, dann komme gerne in meine Yoga Klassen! Alle Infos dazu findest Du auf dieser Homepage, in der Wix App oder auf Anfrage unter mail@kikiluhmer.com

113 Ansichten

DU FINDEST MICH HIER:

STUDIO OBERAMMERGAU

Steckenbergweg 6,

82487 Oberammergau

  • Eingang hinter dem Gebäude / große Fensterfront

  • Parken neben dem Studio

  • 5 Min zu Fuß von Bahnhof und Busstation

KIKI LUHMER ©2019

"Spread your light..."