top of page

#26 Wie Du wieder in Verbindung mit Dir selbst kommst


 



>>Dieser Blog Artikel ist einer Freundin von mir gewidmet, die sich vor einiger Zeit mehr zu diesem Thema gewünscht hat und ich weiß Dir könnte es auch jetzt gerade gut tun, liebe. - Wir sitzen alle im selben Boot. ❤ <<


Ist es in Deinem Leben gerade hektisch und herausfordernd? Fühlst Du Dich gestresst und nicht mehr mit Dir verbunden? Es gibt etwas, was Dir Druck macht und in Dir Angst erzeugt, wie es in Zukunft weiter gehen soll? Fühlst Du Dich niedergeschlagen und hoffnungslos?


Dieser Blog darf Dir ein Wegweiser sein, wie Du in hektischen, unsicheren oder traurigen Zeiten wieder in Verbindung mit Dir selbst kommst. Wie Du wieder mit Deiner Ruhe, Zuversicht, Leichtigkeit, Deinem higher spirit in Kontakt treten kannst.


Denn Du hast immer diese Weisheit in Dir, diesen Kern, auch wenn Du gerade keinen Zugang dazu spüren solltest.


Das einzige, was Dir im Wege steht, bist Du selbst. Dabei geht es hier nicht darum sich selbst die Schuld zu geben. Ich möchte Dich vielmehr dazu einladen zu erkennen, dass Du die Wahl hast immer wieder zu Dir zurück zu finden. Das einzige was Du dazu brauchst ist Selbstliebe und Tools, die Dich dabei unterstützen Dir selbst wieder ein Zuhause zu sein.




Du wirst es schaffen und Du wirst wieder Lachen!



2020 war für mich ein herausforderndes Jahr. Der Krebs meines Vaters wurde konkreter und zerbröselte seinen Hüftknochen; Corona erlaubte es uns nur, ihn in Abständen und vereinzelt im Krankenhaus und danach im Hospiz zu besuchen, bis er im November starb; ich war die letzten zwei Monate seines Lebens jeden Tag für meine Mutter und für ihn da; ich hatte oft Stress mit meinem Freund, ich war angespannt und für mich gab es viele Themen, die mich nachdenklich werden ließen. Wie kann ich mich als Coach ganz selbstständig machen? Wann möchte ich noch eine Familie gründen?


Ich gehöre eher zu der Sorte Mensch, die immer Lösungen finden und allem etwas positives abgewinnen können. Das hat mich von jeher ausgezeichnet. Und man könnte sagen, ich habe bereits eine kleine Sammlung an unterschiedlichen schwierigen Hürden angelegt, die ich mit Erfolg meistern konnte aber nie ohne Schmerzen, Tiefgänge und ganz viel Reflektion.


...ich möchte Dir damit sagen, dass ich weiß, wie hart das Leben sein kann, ich weiß, wie sich Schmerzen in der Seele anfühlen und ich weiß, wie Du da durch gehen und alles gute mitnehmen kannst, um am Ende mit einem offenen Herzen und einem Schatz an Erfahrungen wieder bei Dir anzukommen.


Für den Moment möchte ich Dir aus tiefstem Herzen mitteilen: Du wirst es schaffen und Du wirst wieder Lachen! Du hast Die Macht über Dein Leben und Du kannst Dich selbst an den Haaren aus allem wieder heraus ziehen. Das Geht!




Wie Du wieder in Verbindung mit Dir selbst kommst



1. Annehmen was ist


Wenn Du aus Deiner Mitte gefallen bist, schwimmst, Dich nicht mehr in Dir selbst auskennst. Wenn alles um Dich herum zusammen bricht, ist es am aller, aller wichtigsten, diesen Zustand in erster Linie anzunehmen.


Das bedeutet: schieb diese ungemütlichen Gefühle nicht weg, sondern nimm sie liebevoll wahr. Betrachte sie wie kleine Kinder, die jetzt Deine Aufmerksamkeit brauchen.


Sei in dieser Zeit ganz liebevoll mit Dir und frage Dich selbst, was Dir jetzt gut tuen könnte. Nimm die kleinen heilsamen Dinge wahr: Vielleicht ist es ein duftendes Bad mit Kerzen; ein Spaziergang in der Natur; ein heißer Kakao oder einkuscheln mit Wärmflasche und Duftölen; ein gesundes köstliches Essen?


Auch ein Aspekt von "annehmen was ist" ist die Tatsache zu akzeptieren, dass alles seine Zeit braucht, die es braucht. Dass Du Deine Zeit brauchst, die Du brauchst. Dass es nichts gibt, womit Du den Prozess umgehen könntest. Ablenkung zögert ihn nur noch länger heraus, weil Du Gefühle, die gefühlt werden wollen nur auf Zeit unterdrückst. Gehe daher eher in die Ruhe und tue nichts, was Dich weder von den Gefühlen wegholt noch besonders tief mit ihnen identifizieren lässt, so dass Du in Selbstmitleid verfällst. Sehe was da ist, fühle und betrachte Dich von außen, wie eine gute Freundin, für die Du jetzt da bist.


Sei Dir gleichzeitig bewußt, dass es nur eine Zeitspanne ist und es danach auch wieder eine andere Zeit geben wird. Eine Zeit, in der Du wieder voller Kraft und Freude in Deiner Mitte bist.


Wenn Du Dich nicht gegen diese schwierige Zeit wehrst, sondern sie genauso willkommen heißt, wie Deine Hoch-Zeiten, dann wird diese Phase viel milder und sanfter und Du bist auf einmal wieder bei Dir.



2. Meditieren


Meditation ist für mich mein absoluter Rettungsanker, wenn ich die Verbindung zu mir selbst verloren habe. Es gibt viele verschieden Arten zu meditieren. Ich bediene mich gern intuitiv.

Nur 5 Min kurz hinsetzen, Augen zu und den Atem im Körper zu beobachten reichen schon, um wieder mehr bei Dir anzukommen.


>> Auf meinem Instagram Kanal habe ich erst im November eine Live Challenge gegeben, wo ich verschiedene Methoden vorstelle. Schau da gerne einmal rein. (Den Link dahin findest Du am Ende dieses Artikels in den shownotes.)


>> Und auf meiner Homepage gibt es im "Free Spirit Home", Deinem kostenlosen Zugang als Mitglied meiner Seite, für Dich die Liebevolle Güte Meditation. (Link am Ende des Artikels)


Das ist z.B. eine wundervolle Meditation, die Zufriedenheit, Dankbarkeit und liebevolle Gefühle für sich und alle Lebewesen fördert. Sie öffnet Dein Herz wieder und gibt Dir den Zugang zurück, zu dem, was im Leben wirklich wichtig ist.



3. Routinen entwickeln


Es gibt eine wunderschöne Weisheit aus dem Talmund:


"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal."

Nach Charles Reade (1814-1884)



Positive, nährende Routinen beibehalten, ist mein zweites kraftvollstes Tool, das ich für mich vor Jahren entdeckt habe. Gewohnheiten geben Sicherheit, das Gehirn darf sich ausruhen. Routinen bilden die Handlungsverbindung zwischen unseren Gedanken und dem, wie Dein Leben im Großen und Ganzen gelingt. Darum haben positiv ausgerichtete Gewohnheiten eine große Macht und Einfluß auf ein glückliches, erfolgreiches Leben.


Zum Beispiel könntest Du dir morgens den Wecker früher stellen, um Dir diese Zeit ganz für Dich zu nehmen. Vor allem morgens setzt Du damit die Qualität der Schwingung für den ganzen Tag. Ich nehme mir gerne zwei Stunden.


>> Auf meinem YouTube Kanal findest Du eine 7-Tage Yoga Challenge dazu, mit der Du einen Anfang machen kannst um in eine Routine zu finden. Jede Sequenz dauert nur 15 Min und beschäftigt sich jeden Tag mit einem anderen Schwerpunkt (Link am Ende dieses Artikels).


Was Du dann machst, liegt ganz bei Dir und dem, was Dir gut tut. Für mich ist es erstmal heißes Wasser trinken, einen leckeren Gewürztee kochen, meditieren mit Kerzenschein, Journaling und dann Yoga, Atemübungen oder ein kleines workout, je nach Gefühl. Ich liebe diese Zeit am morgen, vor allem, wenn es draußen noch dunkel ist und die Sonne langsam alles aufweckt. Magisch! Im Sommer auch gerne in der Natur.


Du kannst auch abends eine weitere Routine für Dich entwickeln, indem Du Dir überlegst, was Dich entspannt und Dich auf einen guten Schlaf vorbereitet. Was brauchst Du, um Deinen Tag liebevoll und ruhig ausklingen zu lassen?


Grundsätzlich ist es laut Hirnforschung sehr förderlich sich z.B. keinem grellen, kalten Licht mehr auszusetzen, sprich dem Smartphone, Fernsehen oder dem Computer. Statt dessen könntest Du vielleicht das Licht reduzieren und Deine Aktivitäten herunter fahren. Wie wäre es denn vielleicht mit einer kleinen Yin Yoga Sequenz zum entspannen und einer Meditation um den Tag noch einmal vor Deinem geistigen Auge abspielen zu lassen und Dir drei Dinge, für die Du dankbar bist, in ein Dankbarkeitstagebuch zu schreiben? Du könntest z.B. auch eine Duftlampe mit einem entspannenden Öl an machen oder Yoga Nidra üben.


>> Yoga Nidra ist eine Methode aus dem Yoga zur Tiefenentspannung. Du findest sie ebenfalls im "Free Spirit Home" auf meiner Homepage zum kostenlosen Download. ;-)


Vielleicht ist es aber auch entspannte Musik, eine Kerze und ein Bad. Egal was es ist, finde heraus, wie Du den Morgen und den Abend mit wohltuenden Routinen begrüßen und verabschieden kannst, auf eine Weise, die ganz Dir entspricht und Deinen Kontakt zu Dir selbst stärkt.


Ich wünsche Dir von Herzen, dass es Dir gut geht. Ich bin für Dich da.







shownotes


 

Für Dich

✨ Mutletter


Und wenn Du mehr Unterstützung auf Deinem Weg, Methoden, Inspiration, Impulse für dich haben möchtest, dann trage Dich in den kostenlosen liebevollen ❤Mutletter ein!


Free Spirit Home


Du suchst ein Zuhause, das Dich in Deinem persönlichen Wachstum und auf Deiner Reise durch Dein Leben begleitet und unterstützt? Dann ist hier der richtige Platz für Dich! Hier ist Dein kostenloser VIP-Bereich mit gratis Meditationen, Tools, exklusiven Specials und Infos von mir, rund um persönliche Weiterentwicklung und Mindful Empowerment. Für mehr Infos schaue hier: Free Spirit Home


✨ 1:1 Empowerment Coaching


Wenn es etwas gibt, bei dem Du gerade gerne eine Unterstützung hättest, weil Du in Deinem Leben gerade nicht weiter kommst und Du Dich gerne wieder mit Deiner höheren Intelligenz verbinden möchtest, dann schau doch mal auf meiner Homepage vorbei. Im Empowerment Coaching richten wir Dein Mindset wieder auf Deine Fähigkeiten und Ressourcen aus, damit Du Dein ganzes Potential entfalten kannst und Deine Ziele erreichst. https://www.kikiluhmer.com


Schenk mir Dein Herz


Ich freue mich RIESIG, wenn Du mir eine positive Bewertung hinterlässt und meine Seite abonnierst, damit hilfst Du mir sehr um noch mehr Menschen zu erreichen und sie dabei zu unterstützen in ihre Kraft zu kommen um ein glückliches, erfolgreiches Leben zu erschaffen.



Get in touch!




28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page